Der Entwurf steht!

Aktualisiert: 21. Jan.

Aus allen gesammelten Ideen hat das Planungsbüro zwei Entwürfe für das neue Konzept erstellt. Nach der Vorstellung und kurzer Diskussion ist die Wahl der Teilnehmer/-innen sehr eindeutig auf die Variante mit der Verlegung der Feuerwehrübungsfläche gefallen.


Brandenburger sind für gewöhnlich ziemlich sparsam mit Lob. "Da kannste nich meckern" ist oft schon das höchste der Gefühle. Bei der Vorstellung des Entwurfs für das neue Konzept wurde spontan geklatscht und rundum gab es zufriedene Gesichter. Wenn wir den l

angen Weg der Genehmigungen und die politischen Gremien hinter uns bringen, wird in Priort etwas ganz Besonderes entstehen. Ich bin sehr begeistert und stolz, dabei gewesen zu sein.

„Mehr Transparenz und Beteiligung geht nicht. Jeder der wollte, konnte sich einbringen. Da sollte es im Nachhinein nichts zu meckern geben.“ (Steffen Düsing)
Der favorisierte Vorentwurf für das neue Konzept
Der favorisierte Vorentwurf für das neue Konzept

Schon der Eingangsbereich soll gestaltet werden: vielleicht mit drei hohen Robinienstämmen, gern farbig lasiert als Hingucker. Ein barrierefreier Weg führt bis ins Zentrum des Platzes mit großem Sitzkreis. Für Kinder geht es alternativ entlang des geschützten Trockenbiotops auf Baumstämmen, Balancierbalken und Findlingen bis zum neuen Klettergerüst. Zusätzliche Baumpflanzungen sorgen im Hochsommer für kühlenden Schatten. Links vom Weg werden zukünftig die Feuerwehrübungen stattfinden. Damit der Platz reicht, werden die vorhandenen Seniorensportgeräte an den besser geeigneten Waldrand versetzt. Für Feste gibt es hier auch Raum, ein großes Zelt aufzustellen sowie eine kleine Bühne, die für Aufführungen, Siegerehrungen oder einfach als Sitzplatz dienen kann.


Viele Sitzgelegenheiten, die multifunktional genutzt werden können, waren einer der Hauptwünsche. Und so gibt es auf dem ganzen Platz verteilt verschiedenste Elemente wie Einfassungen zum Sitzen, ein Baumstamm-Mikado oder auch eine große Nestschaukel, in der gleich Mehrere Platz haben. Der zentrale Sitzkreis hat eine Feuerstelle/Grillplatz als Mittelpunkt und wird von Obstbäumen und einem Rasenhügel umrahmt. Für die Jugendlichen gibt es einen Pavillon und eine "lauschige Ecke" für Alle.


Direkt hinter dem neuen Klettergerüst soll es einen kleinen Wasser-Sandspielplatz mit Schwengelpumpe geben. Der neue Platz für die Fußballer wird kleiner und feiner: Durch geschickte Geländemodellierungen wird das Feld tiefer gelegt und der Ball fliegt nicht mehr ganz so weit. Gleichzeitig werden die Anwohner mit einem kleinen Wall vor allzu lauten Geräuschen geschützt.


Das lang gewünschte Beachvolleyballfeld findet so auch seinen Platz. Auch an Beleuchtung, einen kleinen Geräteschuppen für dies und das, Parkplätze und Ballfangnetze wurde gedacht. Was soll man da noch sagen: Da kannste echt nicht meckern! :-)



Wie geht es jetzt weiter?


Aus dem Entwurf wird es bis Ende des Jahres das finale Konzept mit Kostenschätzung für die Umsetzung geben. Damit geht es in die Gemeindevertretung zur Beschlussfassung. Im Anschluss müssen die erforderlichen Genehmigungen (Baugenehmigung, eventuell auch ein Bebauungsplan) eingeholt werden, bevor es in die schrittweise Umsetzung gehen kann.


Wie schnell das Gesamtkonzept umgesetzt werden kann hängt nicht nur vom Geldbeutel der Gemeinde ab, sondern auch vom Willen vieler Priorter, tatkräftig mit anzupacken.


Update 21.01.2022

Informationsvorlage zum Konzept für den Ortsbeirat Priort, den Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Umwelt und die Gemeindevertretung:

__1._Informationsvorlage_14_2022_(60-1)(16)
.pdf
Download PDF • 668KB
__2._Anlage_1_-_Deckblatt___Inhaltsuebersicht(20)
.pdf
Download PDF • 85KB
__3._Anlage_2_-_Konzeptbeschreibung(19)
.pdf
Download PDF • 2.34MB
__4._Anlage_3_-_Plan_Entwurf(18)
.pdf
Download PDF • 1.57MB
__5._Anlage_4_-_Kostenberechnung(17)
.pdf
Download PDF • 52KB

217 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen